Ich bin Anita


und 20 Jahre alt. Aktuell befinde ich mich in einer Ausbildung zur Sozialassistentin in Erfurt.
In meiner Freizeit nähe ich sehr gern und seit acht Jahren gehört der Karneval fest in mein Leben. Im Karnevalsverein tanze ich und trainiere Kinder und Jugendliche. Diese Arbeit liegt mir sehr am Herzen und so beschloss diese Arbeit zu meinem späteren Beruf zu machen.
Als Kind bin ich selbst viele Male ins Ferienlager gefahren und freue mich darauf, es dieses Jahr von der anderen Seite zu erleben.

 -Anita-


 

Mein  Name ist Sebastian.


Ich bin 28 Jahre alt und seit 6 Jahren ehrenamtlicher Trainer und Leiter der Jugendabteilung beim TSV Kerspleben. Neben der sportlichen Herausforderung, macht mir vor allem die anspruchsvolle und abwechslungsreiche Arbeit mit den Kindern riesigen Spaß. Neben meinem Beruf als Bauleiter / Projektleiter bietet mir diese ehrenamtliche Tätigkeit einen guten Ausgleich.

Dieses Jahr möchte ich deshalb meine Erfahrungen erweitern und als Betreuer für den DFV nach Ahlbeck reisen. Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und hoffe den Kindern eine genauso unvergessliche Zeit im Ferienlager bieten zu können, wie ich sie damals selber erleben durfte.
    
  -Sebastian-


 

Hallo, ich bin Paula!
Ich bin 19 Jahre alt und mache zurzeit ein FSJ in einer Grundschule. Mir macht die Arbeit mit Kindern unglaublich viel Spaß und Freude, gerade weil man immer wieder überrascht wird und was Neues dazu lernen kann. Ich möchte nach meinem FSJ gerne Grundschullehramt studieren. Da ich noch nicht so viel Erfahrung mit Ferienlagern habe, freue ich  mich vor allem auf die neue Herausforderung.

Ich bin gerne kreativ, sehr tierlieb und immer offen für Neues!

-Paula -


 

Mein Name ist Anastasia Kreis, ich bin 18 Jahre alt.
In diesem Jahr werde ich meinen Sozialassistent abschließen und nach den Sommerferien direkt mit dem Erzieher weiter machen.

 

Ich habe mich dazu entschieden den  DFV als Betreuer zu unterstützen, da ich mich nicht nur auf die Theorie in der Schule verlassen möchte und lieber meine eigenen praktischen Erfahrungen machen möchte, denn Kinder sind immer unterschiedlich und anhand eines Buches kann ich nicht lernen wann ich wie reagieren muss.

Die Arbeit mit Kindern macht mir unendlich viel Spaß, da kein Tag wie der andere ist. Ich finde es toll den Kindern zu zusehen wie sie sich von Tag zu Tag weiter entwickeln, ihre eigenen Grenzen testen und durch jeden Schritt den sie machen selbstsicherer und selbstständiger werden.
Ich freue mich sehr darauf mit den Kids neue Erfahrungen zu sammeln, kleine unvergessliche Abenteuer zu erleben und mit ihnen einfach die gemeinsame Zeit zu genießen.

-Eure Anastasia-