Ganz schön gruselig wurde es zu unserer Lesenacht im Oktober. Neben der Herstellung von gruseligen Monsterklecksbildern, haben die Kinder ganz mutig dem Autor Rainer Hohberg..weiterlesen


 

Entwicklungsbegleitung für das 1. Lebensjahr

Das Baby ist da und das erste Lebensjahr ist etwas ganz besonderes. Täglich lernt es etwas, es kann seinen Körper immer besser steuern und es nimmt die Umwelt immer besser wahr.

In der PEKiP-Gruppe haben Babys die Möglichkeit, neu gewonnenen Fähig- und Fertigkeiten auszuprobieren und den Kontakt zu Gleichaltrigen herzustellen. Die Eltern kommen in den Austausch mit anderen Eltern, sie bekommen Antworten, Anregungen und Unterstützung.
PEKiP begleitet die Eltern und ihr Baby mit Spiel- und Bewegungsanregungen ab der 4.-6. Lebenswoche durch das erste Lebensjahr.

Die Kursgebühren werden vollständig bzw. teilweise von den Krankenkassen übernommen.

Anmeldungen sind ab sofort im Family Club unter 0361/ 423 2908 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.


 

Wir suchen ab sofort für unsere Kindertagespflege eine stunden-und tageweise Urlaubs-und Krankenvertretung auf Honorarbasis. Voraussetzung für die Tätigkeit ist eine Erzieherausbildung oder die Qualifikation zur Tagesmutter. Gern beschäftigen wir auch Erzieherinnen im Ruhestand.

In unserer Kindertagespflege werden 10 Kinder im Alter von 0 bis 2 Jahren von 2 Tagesmüttern/Erzieherinnen betreut.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Leiterin Frau Carola Hettstedt zum Vorstellungsgespräch unter 0361 - 4232908 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 


Dieser Kurs lädt Babys und Kleinkinder im Alter von 4 - 24 Monaten und deren Eltern zum musikalischen Spiel ein. Das gemeinsame Singen, Spielen und Musizieren in dieser frühen Phase trägt zu einer harmonischen körperlichen, seelischen und geistigen Entwicklung der Kinder bei. Es ermöglicht den Kindern vielfältige Sinneserfahrungen, intensiviert den Kontakt zwischen Eltern und Kind, ermöglicht erste soziale Kontakte und Erfahrungen der Kinder untereinander, macht Spaß und fördert das Wohlbefinden.  weiterlesen