Seit 2007 ist er für den DFV im Einsatz. In 14 Freizeiten begleitete der studierte Grundschullehrer unsere Teilnehmer.
 


Anfangs wollte ich nach der Schule nur etwas praktische Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern sammeln, weil ich Lehramt studierte. Mittlerweile bin ich seit 10 Jahren beim DFV, leite Ferienfreizeiten selbst und sehe meine Arbeit hier als eine Art Aktiv-Urlaub. Ich bin jeden Tag draußen, spiele, tobe, lache und singe mit den Kindern - das ist das, was im Lehrerberuf manchmal zu kurz kommt.
                                        -Marcus-





Bereits seit 2015 ist das 57jährige Organisationstalent mit den Anglern für den DFV in Mühlhausen im Einsatz.



Ich engagiere mich als Betreuer, da ich als Kind selber in Ferienfreizeiten gefahren bin und dort immer tolle Sachen mit anderen Kindern und Betreuern erlebt habe.
Diese Möglichkeit, Spaß in den Ferien, mal raus aus dem Alltag, will ich jetzt auch anderen Kindern ermöglichen


-Olaf-


 


Annika ist 21Jahre alt und seit 3 Jahren eine erfahrenen Betreuerin unseres Teams. Die zukünftige Erzieherin war bereits 6-mal für uns im Einsatz.

 
Mit dem Beginn meiner Erzieherausbildung entschied ich mich, auch in den Ferien in dieser Richtung tätig zu sein. Das Ferienlager bereitet mir immer wieder sehr viel Spaß und auch viel Freude. Die Arbeit mit den Kindern ist immer abwechslungsreich. Seit diesem Jahr leite ich nun Ferienlager und bin sehr froh über diese Entscheidung. Die unzähligen Erfarungen, die ich mit den Kinder gesammelt habe, sind sehr wertfvoll für meine weiter Berufslaufbahn.
                                            -Annika-


 


Erst 23 Jahre alt und seit 2016 im Team aber bereits in 7 Einsätzen als Betreuerin und Leiterin für uns tätig. Die zukünftige Erzieherin befindet sich zurzeit in Ilmenau, dem Oster-Ferienlager, in ihrem 8. Einsatz.

 

Die Arbeit mit Kindern macht mir sehr viel Spaß und erfüllt mich mit Freude. Schon in jungen Jahren passte ich auf Kinder auf. Von Kindern können Erwachsene eine andere, schon vergessenen Sichtweise wieder finden.
–Linda-